Hoher Besuch im Domizil

Bei der Besichtigung des Schorndorfer Gesundheitszentrums stand für den Stuttgarter Regierungspräsidenten Johannes Schmalzl als Erstes ein Besuch des KSP-Domizils auf dem Programm. Schmalzl wurde begleitet von Landrat Johannes Fuchs und Vertretern der Kreistagsfraktionen. Die Delegation ließ sich von KSP-Inhaber Martin Kleinschmidt
die besondere Konzeption des Domizils erläutern. Schmalzl zeigte sich sehr angetan von der „spürbar privaten Atmosphäre“. Für ihn ist das KSP-Angebot ein elementarer Bestandteil des Gesundheitszentrums: „Vor allem die Kurzzeitpflege erleichtert den Übergang von einer stationären Behandlung in der Klinik in eine Pflegesituation.“ Bei der Besichtigung des Erweiterungsbaus äußerte Schmalzl seinen Respekt vor dem KSP-Engagement bei der Erweiterung des Domizils um 15 Pflegeplätze.