Möge der beste Verbesserer gewinnen!

Der Azubi-MAX hilft den KSP-Auszubildenden sich selbst einzuschätzen

Leistung wird belohnt - bei KSP ist das keine Floskel! Seit April 2015 wird nach halbjähriger Testphase jeden Monat der Azubi-MAX vergeben. Den erhält aber nicht einfach der Auszubildende mit dem besten Wert. Nein, es wird der-/diejenige prämiert, welche(r) sich im Vergleich zur vorherigen Bewertung am meisten verbessert hat. Als Lohn winkt ein 90-Euro-Gutschein, einsetzbar für eine Massage, einen Freizeitpark, den nächsten Einkauf oder ein ähnliches Vorhaben.

MAX steht für "Mitarbeiter-Aktien-Index", hat aber nichts mit der Finanzwelt zu tun. Vielmehr bewertet sich jeder Auszubildende selbst in 20 Kriterien und beantwortet dabei Fragen wie:
War ich immer pünktlich? Bin ich mit den Patienten und Kollegen herzlich umgegangen? Habe ich alle Regeln eingehalten? Der online ausgefüllte Bogen wird vom jeweiligen Mentor/Praxisanleiter des Auszubildenden überprüft und freigeschaltet, bei Bedarf Änderungen persönlich besprochen?

Und was sagen die Auszubildenden dazu? "Ich finde das System gut und richtig sinnvoll", sagt Carmen Wolf und erklärt wieso: "Jeder reflektiert und macht sich ein Bild über sich. Was mache ich schon gut? Wo kann ich mich noch verbessern? Das hebt die Qualität." Wolf hat mittlerweile ihre Abschlussprüfungen hinter sich - den Azubi-MAX wird sie in bester Erinnerung behalten.